Schlagwort-Archive: Software

HowTo: Thunderbird Maintenance

Over time Mozilla’s Thunderbird may happen to require some maintenance in order to continue running smoothly. Symptoms could be that either you cannot find mails that are supposed to be there, mails are doubling without any reason, or deleted mails show up again in its original folder.

Note that Thunderbird must be closed (and really not running) for the next steps to be successful. You then need to navigate to your profile folder and execute the given commands at the root of this directory.

HowTo: Thunderbird Maintenance weiterlesen

Öffentliche Gelder nur für offenen Code

Warum es eigentlich essentiell wäre, den Quellcode jeder Software, die im Interesse der Allgemeinheit beschafft und betrieben wird, öffentlich zu machen, hat zuletzt der Chaos Computer Club vorgeführt und beängstigende Details zu fehlerhafter Wahlsoftware ans Licht der Öffentlichkeit gebracht. Stichwort “PC-Wahl”, siehe “Software zur Auswertung der Bundestagswahl unsicher und angreifbar” und “Open-Source-Spende: CCC schließt größte Schwachstelle in PC-Wahl”.

Nahezu zeitgleich hat die Free Software Foundation Europe eine Kampagne gestartet, in der in einem offenen Brief “Public Money, Public Code” die Abgeordneten aufgefordert werden, genau dafür eine rechtliche Grundlage zu schaffen. Konkret, dass mit öffentlichen Geldern für öffentliche Verwaltungen entwickelte Software unter einer Freie-Software- und Open-Source Lizenz veröffentlicht werden muss.

Nachdem auf diesem Blog bereits viel über Freie Software geschrieben wurden, lassen wir stattdessen das offizielle Video der Kampagne sprechen. Anschauen und falls überzeugt, den offenen Brief unterschreiben.

Public Money? Public Code! from Free Software Foundation Europe on Vimeo.

Grundkurs IT-Sicherheit in bewegten Bildern

Sobald es um IT-Sicherheit bzw. genauer gesagt, den Schutz der Privatsphäre bei der Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologie geht, hat der Laie kaum eine Chance den Rat der Experten zu folgen. Die zu Grunde liegende Technik ist an sich schon recht komplex. Bei der Aufklärung bedienen sich Experten am liebsten Ihrem Fachjargon, während den unbedarften Nutzern beim Zuhören nur die Ohren flattern. Sobald diese dann noch jäh aus Ihrer heilen Welt gerissen werden, durch Whistleblower die von einer omnipräsenten Überwachung durch repressive Regime, Geheimdienste und andere kriminelle Organisationen berichten … mag man am Ende nur hoffen, dass alles nicht so schlimm ist und man selbst ja eh nichts zu verbergen hat … und man macht weiter wie bisher.

Zum Glück gibt es Alexander Lehmann, von dem in diesem Blog schon mehrere Beiträge gezeigt wurden. Mit seinem Projekt “Verschlüsselung Einfach Erklärt” verbildlicht er in fünf animierten Kurzfilmen wichtige Grundsätze des sicheren Umgangs mit IT. Kurz, verständlich und äußerst empfehlenswert.

Die Kurzfilme sind von Ende 2015 bis Mitte 2016 veröffentlich worden, illustriert von Lena Schall und mit der Stimme von Florian Maerlender. Gefördert wurden sie u.a. von der Heinrich Böll Stiftung, Rosa Luxemburg Stiftung und FIfF e.V.

Aber genug des Schreibens … nun zu den Bildern.

Unknackbar aber einfach zu merken! – Passwörter Einfach Erklärt

Weitere Informationen:

Grundkurs IT-Sicherheit in bewegten Bildern weiterlesen

HowTo: Installing Yosemite into VirtualBox

This post should give a quick overview and some background on how to install Mac OS X 10.10 Yosemite in VirtualBox version 4.3.22.

VirtualBox is great because it is probably the only free and open source software based virtualization environment that supports most common platforms (like GNU/Linux, Windows, and Macintosh) and where the virtual machines are portable in case you want to switch the host’s operating system.

HowTo: Installing Yosemite into VirtualBox weiterlesen

One more thing …

This is normally the phrase when every serious fanboy gets very excited at Apple’s Keynote. What Jonathan Zdziarski – a forensic scientist – recently summarised in his talk “Identifying Back Doors, Attack Points, and Surveillance Mechanisms in iOS Devices” at the Hope X conference is the other one more thing that any Apple addict should be (made) aware of and that probably might cause a quite different sense of excitement. In short his summary reads like this:
One more thing … weiterlesen

Böses WhatsApp

Ein Sturm der Empörung läuft gerade über sämtliche Gruppenchats bei WhatsApp. Egal ob Freunde, Kollegen oder Freizeitclub:

“… ab morgen bin ich raus, ich schmeiß dieses böse WhatsApp runter und bin nur noch über [dazu kommen wir noch] erreichbar!”

Aber was ist passiert? Facebook hat WhatsApp und seine 450 Millionen Nutzer für 19 Milliarden Dollar gekauft. Nun kommt die große Angst, dass Facebook eifrig Werbung schaltet und fleißig mitschneidet inkl. Direktzugriff für die NSA.

Böses WhatsApp weiterlesen

Use of Open Source Software in Health Care Delivery – Results of a Qualitative Field Study

The article about my previous research has finally been published in the IMIA Yearbook 2013. It is meant to provide a practitioner’s perspective on the use of medical free/libre and open source software (FLOSS) in clinical routine. In this context I examined and presented the opinions and experiences of chief information officers (CIO) working at larger hospitals. The abstract reads like this:

Objectives: To assess and analyze the attitude of health IT executives towards the utilization of specialized medical Open Source software (OSS) in Germany’s and other European countries’ health care delivery.

Methods: After an initial literature review a field study was carried out based on semi-structured expert interviews. Eight German and 11 other European health IT executives were surveyed. The results were qualitatively analyzed using the grounded theory approach. Identified concepts were reviewed using SWOT analysis.

Results: In total, 13 strengths, 11 weaknesses, 3 opportunities, and 8 threats of the utilization of OSS in a clinical setting could be identified. Additionally, closely related aspects like general software procurement criteria, the overall attitude of health IT executives, users, and management towards OSS and its current and future use could as well be assessed.

Conclusions: Medical OSS is rarely used in health care delivery. In order to capitalize the unique advantages of OSS in a clinical setting, complex requirements need to be addressed. Short-comings of OSS describe an attractive breeding ground for new commercial offerings and services that need yet to be seen.

Schmuhl, H., Heinze, O., & Bergh, B. (2013). Use of Open Source Software in Health Care Delivery – Results of a Qualitative Field Study. Contribution of the EFMI LIFOSS Working Group. Yearbook of medical informatics, 8(1), 107–13.

The full text article available via: Apfelkraut.org | PubMed | Schattauer

I am looking forward to your feedback!